Warenkorb

Dos & Don’ts: So pflegst du deine Brille richtig

Posted by Bonocler Baden on

Sie kommen leider zu oft zum Einsatz: Taschentücher oder Pullover-Ärmel sollen rasch helfen, Schmutz auf dem Brillenglas zu entfernen. Warum du das lassen solltest und was du stattdessen tun kannst, damit du lange Freude an deiner Brille und glasklare Sicht hast, erklären wir dir hier.

Die Brille ist verschmutzt und die Verunreinigung soll schnell weg. Oft folgt dann der Griff zum Taschentuch oder zu einem Kleidungsstück, um den Schmutz zu beseitigen. Aber hier sagen wir laut und deutlich: Finger weg! Denn obwohl der Schmutz zwar aufgenommen wird, entstehen durch die Reinigungsbewegung gleichzeitig Mikrokratzer.

Mit der richtigen Pflege hast du nämlich länger glasklare Freude an deiner Brille. Gehe am besten wie folgt vor:

Gründliche Reinigung der Brille zu Hause

So wie es dein Körper mag, mag es auch deine Brille. Spüle die komplette Brille gründlich unter fliessendem, lauwarmem Wasser ab. So werden sämtliche grobe Schmutzpartikel auf den Gläsern sowie vom Brillenrahmen weggespült. Ist Öl oder Fett an deiner Brille, verwende zusätzlich einen Tropfen pH-neutrales Spülmittel, um die Gläser zu reinigen. Am besten hältst du die Brille dabei an demjenigen Brillenglas fest, welches gerade gereinigt wird.

Reibe nun die Gläser und den Brillenrahmen zwischen den Finger und spüle danach die Brille erneut mit Wasser ab. Danach musst du nur noch die Brille vorsichtig mit dem Brillen-Putztuch trocknen

Wenn jetzt noch Verunreinigungen vorhanden sind, einfach das Ganze nochmals wiederholen.

Schnelle Brillenpflege für Unterwegs

Unterwegs, keine Möglichkeit, die Brille mit Wasser zu reinigen und keinen Durchblick? Dann puste zunächst die Brillengläser von beiden Seiten ab. So entfernst du die groben Staubteilchen.

Streiche danach mit dem Bonocler Brillenmicrofasertuch lose über die Brillengläser. Damit werden nun die feinen Staubteilchen entfernt. Nimm nun das Microfasertuch und streiche in kreisenden Bewegungen über die Brille. Dabei solltest du noch aufpassen, dass du nicht zu viel Druck aufwendest.

So bleibt die Brille länger sauber und kratzerfrei

Nicht nur die perfekte Pflege sorgt für optimale Sicht, sondern auch das Brillenglas selbst. Unsere Brillenglasbeschichtungen sind mehrfach superentspiegelt und mit Hartschicht und Abperleffekt ausgestattet, machen deine Brille widerstandsfähig gegen Kratzer und sorgen dafür, dass unliebsamer Schmutz, Staub und sogar Feuchtigkeit nur erschwert anhaften können.

Wie gesagt, ist die Brille doch verschmutzt, empfiehlt sich das Microfasertuch. Bedenke, dass auch dieses gereinigt werden muss. Es sollte regelmässig bei 30 Grad und ohne Verwendung von Weichspüler gewaschen werden.

Weitere „Don’ts“ der Brillenpflege:

Minustemperaturen können einer Brille wenig anhaben. Allerdings sind hochmoderne Kunststoffgläser hitzeempfindlich. Vermeide es daher deine Brille Temperaturen von über 60 Grad Celsius auszusetzen. Sehr heisses Wasser ist darum ebenso Tabu wie der Saunagang mit Sehhilfe. Auch das Armaturenbrett im Auto bei sommerlichen Temperaturen sollte nicht als Ablagefläche für die Brille genutzt werden, denn hier wird es erfahrungsgemäss sehr heiss..

Wenn die Brille nicht auf der Nase sitzt, sollte sie idealerweise im Brillenetui aufbewahrt werden. Solltest du sie einfach kurz ablegen wollen, lege sie auf jeden Fall nicht auf der Glasseite ab.

SONNENBRILLEN KORREKTURBRILLEN

Older Post Newer Post